Créer mon blog M'identifier

Cinco claves para elegir el mejor implante dental

Le 28 avril 2017, 12:42 dans Beauté 0

Una buena opción para sustituir dientes que se han perdido son los implantes dentales. Actualmente, hay muchos tipos de implantes en el mercado y diferentes opciones dependiendo del problema y del presupuesto de cada paciente, por lo que conocer cuál es el implante óptimo para cada persona puede resultar difícil.

Un implante dental con motor de implantes es un tratamiento rápido que consiste en la sustitución de una raíz inexistente para sostener el diente artificial. El proceso de implantación de la prótesis comienza con una serie de pruebas diagnósticas que valoren el estado del hueso. “Tras los estudios radiográficos pertinentes y una buena planificación, se colocan los implantes en una cita, se retiran los puntos la semana siguiente y esperamos el tiempo necesario para la osteointegración”, explica Gerardo Corbella Spezzi, odontólogo en Dental Corbella. “Una vez realizadas las revisiones mensuales, se realiza la toma de impresiones para confeccionar la prótesis planificada”, sostiene.

1. Equipo médico:

La comodidad y la seguridad son primordiales a la hora de elegir una clínica que genere confianza. Recibir la información y atención demandada en cada momento es esencial. Además, es imprescindible valorar la preparación y la experiencia del odontólogo, así como su conocimiento en avances y técnicas novedosas, dado que la implantología dental es una rama de la odontología que necesita actualizaciones continuas. 

2. Instalaciones e instrumental:

Tanto las herramientas como los tratamientos dentales evolucionan cada día, por lo que es importante que la clínica dental elegida cuente con el material más actualizado y lleve a cabo las técnicas más novedosas. 

3. Pruebas diagnósticas:

Previamente al implante es necesario realizar diferentes pruebas diagnósticas que valoren el estado del hueso y así elegir la medida del implante de cada paciente. Para ello, serán necesarios una radiografía panorámica y un TAC.

4. Calidad del implante:

Para evitar posibles complicaciones posteriores, es importante conocer la procedencia y el grado de biocompatibilidad del implante, datos que deberá facilitar la clínica. Si se ha realizado una buena planificación “no existen reacciones adversas serias” asegura Corbella, pero es importante saber que se trata de una cirugía oral y que por tanto, implica ciertas molestias que pueden ser paliadas por una buena medicación antiinflamatoria y un buen cuidado por parte del paciente. 

 

ver más:http://www.dentaltools.com.mx/

Besteht bei der Techniker Krankenkasse die Möglichkeit einer Zahnersatzversicherung?

Le 28 avril 2017, 12:35 dans Beauté 0

Die Antwort ist einfach: Ja! Die Zahnzusatzversicherung der TK wird zusätzlich zum Basisschutz angeboten. Mit dieser Zahnersatzversicherung, die nicht über die TK direkt, sondern von einem Partner angeboten wird, kann der Eigenanteil auf lediglich 10 % reduziert werden. Allerdings sind hierfür Kosten einzukalkulieren, die je nach Tarif stark variieren können. Ein Vergleich lohnt sich daher. Was zahlt die TK bei Zahnersatz also? Die TK bzw. ihr Partner übernehmen also bis zu 90 % der Kosten für Zahnersatz.

 

Kann der Eigenanteil der Zahnersatz kosten noch weiter reduziert werden? Mit einer Zahnersatzversicherung hat man die Möglichkeit, seine eigenen Kosten zu mindern. Hierzu gibt es etwa die Zahnersatzversicherung mit Sofortleistung oder auch Zahnzusatzversicherung mit Sofortleistung. Auch wenn hier leichte begriffliche Unterschiede vorliegen, so handelt es sich in beiden Fällen um eine private Zahnersatzversicherung.

 

Im Gegensatz zu der normalen Zahnzusatzversicherung braucht man bei einer Zahnzusatzversicherung mit Sofortleistung keine Wartezeit oder Sperrfrist einzuhalten. Das bedeutet, dass schon am Tag nach Abschluss der Police ein eingetretener Schadensfall durch die Versicherung übernommen wird. So kann es also durchaus sein, dass der Versicherungsnehmer bzw. Patient keinen Eigenanteil zu den Kosten Zahnersatz beisteuern muss.

Ob diese Zahnzusatzversicherung gut und günstig ist, hängt von den jeweiligen Lebensumständen und dem Gesundheitszustand ab. Hier ist vor allem auch die eigene finanzielle Situation nicht außer Acht zu lassen. Die Zahnersatz kosten an sich stellen eine hohe finanzielle Belastung dar und werden mit Eintritt des Schadens fällig.

Mit einer Zahnersatzversicherung kann man diese einmaligen Kosten zwar minimieren oder gar ganz abwälzen, jedoch wird für die Zahnzusatzversicherung ein monatlicher Versicherungsbeitrag fällig, so dass mitunter die Kosten letztendlich höher ausfallen aber den eigenen Geldbeutel nicht prompt auf einmal belasten.

Bezogene Güter:

kavo ultraschallspitzen   satelec ultraschall handstück

 

 

Wie entsteht Zahnstein?

Le 12 avril 2017, 13:13 dans Beauté 0

Wird Zahnbelag, der durch Essen und Trinken entsteht, ungehindert sowie über einen längeren Zeitraum hinweg an einem Zahn belassen, dann übernimmt er die diversen mineralischen Bestandteile, die sich im Speichel befinden und verhärtet anschließend. Bei diesem verhärteten Zahnbelag handelt es sich dann um Zahnstein. Dieser bildet sich in der Regel hauptsächlich an den unteren Schneidezähnen sowie an den oberen Backenzähnen, aber auch die anderen „Beißer“ können von Zahnstein betroffen sein. Der Zahnstein an sich ist zwar nicht krankhaft aber durch seine raue Oberfläche bietet er diversen, schädlichen Bakterien einen hervorragenden Unterschlupf innerhalb der Mundhöhle.(ultraschall zahnsteinentferner)

 

Dadurch wird die Entstehung von Zahnfleischentzündungen begünstigt, die sich ihrerseits wiederum zu einer Parodontitis weiterentwickeln können. Je nachdem, wo sich der Zahnstein befindet, wird zwischen zwei unterschiedlichen Arten differenziert. Der sogenannte

subgingivale Zahnstein – ist in den Zahnfleischtaschen zu finden. Der Belag entsteht recht langsam, haftet jedoch stark an den Zähnen. Seine Färbung ist dunkelbraun bis schwarz.

supragingivale Zahnstein – dagegen entsteht oberhalb des Zahnfleischsaumes, vor allem an den Außenseiten der oberen Mahlzähne sowie an der Innenseiten der unten befindlichen Frontzähne. Dieser Zahnstein entsteht recht schnell, bleibt dafür aber lediglich mäßig an den Oberflächen der Zähne haften. Die Färbung des supragingivalen Zahnsteins fällt unterschiedlich, zwischen braun, gelb und weiß, aus.

 

 

Wodurch wird die Entstehung von Zahnstein begünstigt?

Je nach Mensch tritt Zahnstein unterschiedlich schnell und stark auf. Hierbei ist auch der Mineralgehalt des Speichels ausschlaggebend. Allerdings leidet man unter einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit unter Zahnstein, wenn die Zähne nicht ausreichend gereinigt und gepflegt werden. Auf diese Weise kann sich Zahnstein ablegen und verhärten.

 

Zahnstein selber entfernen oder Zahnstein entfernen lassen?

Zahnstein selber entfernen ist nur bedingt möglich. Ist der Zahnstein bereits verhärtet, sollte man keinesfalls zu spitzen Gegenständen, harten Bürsten oder ähnlichem greifen. Die Verletzungsgefahr im Mund ist zu groß. Verhärteter Zahnbelag sollte nur beim Zahnarzt mit speziellen zahnärztlichen Instrumenten, wie etwa einem Zahnsteinentferner beseitigt werden.

mehr sehen:

http://www.oyodental.de/11-b0-Ultraschall-Zahnsteinentferner.html

 

Voir la suite ≫