Gemäß § 9 des Heilberufsgesetzes NRW hat die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe die Pflichtaufgabe zur Erfüllung nach Weisung, die Qualitätssicherung beim Röntgen zu überwachen. Aus diesem Grund wurde die Roentgen-NRWZahnärztliche Stelle Röntgen errichtet, welche die Qualitätssicherung bei Röntgeneinrichtungen für den gesamten Bereich der Zahnärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe übernimmt. Dabei legt sie u. a. die einschlägigen Richtlinien des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) zugrunde.(Zahnröntgensysteme)

Roentgen-NRW

Eine Aufgabe der Stelle ist es, dem Strahlenschutzverantwortlichen Vorschläge zur Verringerung der Strahlenexposition zu machen. Ebenso nimmt sie in dem durch die Richtlinie "Ärztliche und Zahnärztliche Stellen" vorgegebenen Zeitrahmen (maximaler Abstand drei Jahre) die Qualitätssicherungsprüfungen vor. Die Qualitätssicherung steht in keinem Zusammenhang mit der wiederkehrenden Sachverständigenprüfung und der Abnahmeprüfung, die gemäß Röntgenverordnung zu erfolgen hat, damit eine Röntgeneinrichtung überhaupt betrieben werden darf.

Auf den nachfolgenden Seiten haben wir Ihnen wichtige und wissenswerte Informationen zusammengestellt. So finden Sie z. B. die nötigen Antragsformulare zur An- bzw. Abmeldung von Röntgeneinrichtungen, die wichtigsten Rechtsgrundlagen aus dem Bereich Röntgen, sowie Merkblätter und Broschüren, die Ihnen als Hilfestellung zur Bewältigung Ihrer Aufgaben wunderbar dienen können.(röntgengerät zahnarzt)